Von Günter Stein, 12.05.2011

Grenzmuster: Sie legen im Qualitätsmanagement fest, was Sie von den Lieferanten erwarten

Sie selbst müssen sich eingestehen, dass diese Aspekte genau genommen tatsächlich weder spezifiziert noch besprochen wurden. Oder Sie haben sie zwar besprochen, aber nichts Schriftliches als Beweis.

Definieren Sie die Anforderungen an Lieferanten in Grenzmustern

Kaum messbare und daher nur schwer zu spezifizierende Kriterien können wirksam über Grenzmuster definiert werden, die klar erkennbare Zustände haben und mit Bewertungen (o.k./nicht o.k.) eindeutig gekennzeichnet sind. Grenzmuster können z.B. lackierte Oberflächen, schwer lesbare Kennzeichnungsschilder oder Anlauffarben nach dem Schweißen sein. Nutzen Sie die Grenzmuster sowohl für die Abstimmung mit Ihren Lieferanten als auch für die interne Klärung in Ihrer Produktion.

Warum sollten Sie Grenzmuster einsetzen?

  • Diskussionsvermeidung zu fehlenden Zeichnungsangaben.
  • Sie legen mit dem Grenzmuster das Fertigungsniveau der Lieferanten zu einem bestimmten Zeitpunkt fest. So dokumentieren Sie das Qualitätsniveau, das der Lieferant zum Zeitpunkt der Freigabe herstellen konnte.
  • Sie können so verschiedene Lieferanten miteinander vergleichen.
Ähnliche News
Qualitätsmanagement, 20.06.2011 Wenn die Mitarbeiter die Ursache für ein Qualitätsproblem sind

Zu Beginn sind die Mitarbeiter sehr engagiert, im Laufe der Zeit verlieren sie aber im hektischen Berufsalltag die Qualitätsziele immer mehr aus den Augen. Gerade wenn die Zeit knapp wird, wenn unter Hochdruck gearbeitet wird, bleiben Qualitätsgesichtspunkte häufig auf der Strecke. ...

Qualitätsmanagement, 14.06.2011 So motivieren Sie Ihr Team für noch mehr Qualität

Eine exzellente Qualität erreichen Sie in Ihrem Betrieb nur dann, wenn Ihre Mitarbeiter in allen Phasen mit hoher Konzentration und Kenntnis bei der Sache und motiviert sind. Das setzt voraus, dass eine Atmosphäre herrscht, in der Probleme und Fehler als Lernchancen verstanden werden. ...

Qualitätsmanagement, 10.06.2011 Neues zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz

Nachdem die europäische Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG) in deutsches Recht umgesetzt wurde, ist das Gesetz für die betroffenen Produkthersteller verbindlich. Danach müssen alle Produkte, die unter das GPSG fallen, ein Konformitätsverfahren durchlaufen, bevor sie in Verkehr gebracht werden dürfen. ...

Kommentare

 
Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus!